SolarStreuli           Handwerk und Solarprodukte          Maurenmoosstrasse 36         8815 Horgenberg           079 355 05 68          streulihans@gmail.com         
Handwerk und Solarprodukte
 
Solarenergie
 
Solarmodule Preise  
     
AEconversion INV 315-50 Preise
     
Batterie Banner  
  Banner GIVC Datenblatt
  Banner OPzV Datenblatt
  Banner SBV Datenblatt
     
Solarladeregler Batterieverwaltung
  Solar-Batterie-Laderegler
  Victron-MPPT
 
Netzeinspeisung
Wechselrichter    
 
 
 
 
Kabel, Stecker   Wieland
Solarmaterial Winterhalter Preise
 
 
 
Allgemeine-Geschäftsbedingungen
 
Solarmodule geklebt Burglind eiwandfrei überstanden
 
Blog
 
Ferienhaus in Siat
 
Landforst
 
20171118 Holzschnitzelheizung Gattikon
 
Segelfliegen vom Oberseetal zum Gufelstock
 
 

Ferienhaus-26-Siat
Tel. Rita 079 279 37 27
Tel. Hans 079 355 05 68
http://streulihans.ch/Siat/Haus 26.html



 

     

Das Haus von Rita und Hans


Das Haus ist ca 300 Jahre alt, ein regiotypisches Haus.

Dieses Haus hebt sich vom gewohnten Lebensstandard ab, vermag so Ferienstimmung zu verstärken.
Bei unserer Besichtigung gehörte noch eine Korntruhe zum Haus, mit drei Abteilen, für die Aufbewahrung verschiedener Kornarten.

Die Scheune re im Bild, ist aus liegenden Baumstämmen aufgebaut, um Heu zu lagern. Das Heu ist vor Regen geschützt, die Zwischenräume lassen das Futter aber weiter trocknen.

Innen ist der Ausbau so belassen, wie Fam. Cavigelli das Haus zuletzt bewohnt hatte. Die sichtbaren Wände des Blockbaues innerhalb des Hauses, haben durch regelmässige, jährliche Reinigung, einen silberfarbenen seidigen Glanz erhalten. 
Die Fenster sind noch teilweise antik, mit Vorfenstern, teils Doppelverglasung.

Küche, Kaltwasser, wurde nie verändert. Warmwasser durch Holzherd mit grosser Pfanne. Bad mit Warmwasser.

 

gekauft am 17. 12. 1997
Preis 220'000.-
Baujahr ca. 1700
Bushaltestelle 100m
Radio, Fernsehen, Satellit nein
Bücher ja
   
nur Stube geheizt, Specksteinofen  
   
Bettwäsche selber mitbringen, oder Schlafsack
Tüechli für Kü. und Bad selber mitbringen
Reinigung Gäste reinigen das Haus selber
   
Zugang zum Haus - Karte    
     
     

Der Zugang zur Liegenschaft, (von der Via la Crappa aus) Zufahrt mit kleinem Auto ist möglich, zum ein u ausladen.
 


Eingang, Holztreppe ins Haus.

     
     
selbstgebauter Küchenofen aus Stahl. Schnelle kräftige Heizleistung. Früher hatte die Küche ein offenes Feuer, mit Rauchfang, am stark verrusten Holzwerk erkennbar.
Die Einfeuerung für den Stubenofen. Die Bodenplatte stammen zuhinterst aus dem Val Lumnezia. 
 
Der Specksteinofen, darüber ein hübsches Holzgestell zum trocknen der feuchten Kleider
     
     

Die Stube
 
Die Öffnung über dem Ofen, zum wärmen der Schlafkammer und für die Kinder zum spielen.
     
     

Die Lampe stammt aus dem Pfisterhaus Thalwil, habe ich aus dem Schutt gerettet.
 
Das StubenSofa für den ermüdeten Wanderer, (oder für den Carigiet, nach dem Heuen) der Porzelanschalter ist nicht etwa praktischerweise an der Stubentür angebracht wie man dies heute machen würde - das Licht an sich war wohl damals das Sensationelle überhaupt
     
     

Das Zimmer über der Stube.
Die Wände mit handgehobelten Brettern verkleidet.
 
Die Böden sind aus breiten Brettern, nicht mehr ursprünglich, aber dennoch Stilgerecht. Der Schrank aus diesem Haus, von mir in dieses Zimmer versetzt.
     
     

Das kleine Zimmer mit einem Bett, Wandverkleidung aus handgehobelten Brettern
 
Zimmer mit 2 Betten , Wandverkleidung aus dem Maschinenzeitalter.
     
     

Küche im 1. OG
  Gartensitzplatz mit Feuerstelle, im Anbau ist das ehemalige Plumpsklo, heute etwas Feuerholz. 
Hinten der Geissenhügel des Dorfes